© 2018 Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Neumünster e.V.                                                          KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Sternwarte

Bei der Planung des Areals Roschdohler Weg wurde seinerzeit in der Nähe des heutigen Eurythmiegebäudes eine Sternwarte vorgesehen. Soe groß wie damals geplant wird sie nicht, aber aller Anfang ist klein und so planen wir derzeit einen Anfang um SchülerInnen für das Thema zu begeistern.

Von der VHS Neumünster wurde dem FÖV eine Kuppel für eine Sternwarte geschenkt.

Derzeit prüfen wir einen geeigneten Standort auf dem Gelände, die nötigen Bewilligungen und auch die Frage, welche Hausbauepoche für die Unterkonstruktion verwendet werden kann, damit die Schule eine eigene Sternwarte erhält.

Ein Fernrohr wurde uns ebenfalls in Aussicht gestellt.

Für dieses Projekt haben wir beim Investitionsprogramm "Impuls" einen Förderantrag gestellt.

Am 1.9.18 bauten Mitglieder der Sternwarte VHS, der FÖV, eine Familie der Waldorfschule, und eine ehemalige Schülerin die Sternwarte ab und lagerte sie anschliessend ein um nötige Ausbesserungsarbeiten vorzunehmen.

Für dass Aufstellen eines neuen Gebäudes braucht es ein Fundament (inkl. erschütterungsfreier Säule), ein neues Stein- oder Holzgebäude (im Rahmen von 30 m3 bewilligungsfrei) und einen neuen Holzring für die Lagerung der drehbaren Aluminiumkuppel. Daneben braucht es einen geringen Umpfang an Ersatzteilen.

Dem FÖV wurde auch in Aussicht gestellt, ein erstes Fernrohr gespendet zu bekommen sowie durch die VHS Sternwarte geschult und begleitet zu werden, damit nach der Hausbauepoche auch die Epoche Sternenkunde praktische Formen annehmen kann. Es ist geplant, die Sternwarte über die schulische Nutzung hinaus auch im Rahmen einer AG/Elternschule/etc zu nutzen und somit öffentlich zugänglich zu machen.

Wir sammeln für dieses Projekt Spenden!

Der Bedarf wird geschätzt 4-5. Teuro hoch sein.